Lieferung und Versandkosten

Hier finden Sie alle Informationen rund um unsere Versandmöglichkeiten, Lieferzeiten & Versandkosten.
Bei Fragen senden Sie gerne eine E-Mail an shop@kohlschein.ch oder melden sich telefonisch unter +41 (0) 62 511 911 6.


1. Lieferzeit
Bestellungen werden bei Vorkassezahlungen innerhalb der auf der Bestellbestätigung angegebenen Lieferzeit ab Zahlungseingang, im Übrigen innerhalb der auf der Bestellbestätigung angegebenen Lieferzeit zum Versand gebracht. Sofern hinsichtlich der Abwicklung des Auftrags Klärungsbedarf besteht, setzt der Beginn der Versendungsfrist die Beibringung sämtlicher insoweit erforderlichen Angaben des Kunden voraus.

2. Logistikpartner
Die Auslieferung der bestellten Artikel erfolgt durch Speditionen oder Paketdienste.

3. Versandkosten
Bei Bestellungen unterhalb eines Netto-Warenwertes von 1.000,00 CHF (zzgl. MwSt.) berechnen wir die vom Artikelgewicht und Artikelformat abhängigen Frachtkosten. Die Frachtkosten werden bei der Bestellung ausgewiesen und dem Käufer/Auftraggeber bei Rechnungslegung belastet.

Bei Erreichen eines Netto-Warenwertes von mehr als 1.000,00 CHF (zzgl. MwSt.) übernehmen wir für Sendungen innerhalb der Schweiz die anfallenden Frachtkosten.

4. Transportschäden | Rügefristen | Rücksendungen
Der Versand der Lieferung erfolgt auf Wunsch und Gefahr des Käufers / Auftraggebers. Die von uns beauftragten Transportunternehmen haften für Transportschäden nach den gesetzlichen Grundlagen. Transportschäden müssen zur Sicherung der Ansprüche gegen den Frachtführer vom Empfänger auf dem Frachtbrief (Frachtbriefvermerk und Unterschrift des Zustellers) bescheinigt und bei uns angemeldet werden. Die Rügefristen für Transportschäden entsprechen den gesetzlichen Bestimmungen. Offensichtliche Mängel müssen unverzüglich, verdeckte Mängel unverzüglich nach Kenntnisnahme mitgeteilt werden.

Rücksendungen akzeptieren wir nur nach vorheriger telefonischer Absprache. Unfreie Rücksendungen werden von uns nicht angenommen.

5. Lieferfähigkeit
Bei Arbeitskämpfen, behördlichen Massnahmen, höherer Gewalt oder Eintritt ähnlicher, von uns nicht zu vertretender Ereignisse, die unsere Lieferfähigkeit nachweislich beeinträchtigen, verlängert sich die Lieferzeit um die Dauer der Behinderung.